Existenz

Sonntag, Juli 7th, 2013

In der Online-Version des Artikels steht, dass der Züchter um seine "wirtschaftliche Existenz" bangt. Wenn das Attribut "wirtschaftlich" weggelassen wird, passiert etwas dramatisches: Dann wird die Existenz, das Sein an sich mit wirtschaftlicher Existenz gleichgesetzt. Wer als Wirtschaftssubjekt versagt, existiert nicht mehr. Ganz so wie ein Bildchen bei den politischen ...

Das Elend der Dokumentarfilme

Sonntag, Juni 30th, 2013

Der folgende Schnippsel macht die Problematik "normaler" Dokumentarfilme deutlich, egal ob tier-, menschen- oder umweltfreundlich.

Facebook

Freitag, Oktober 12th, 2012

Schöne Grüße von der Gewaltfreien Kommunikation. Menschen handeln für sich und ihre Bedürfnisse. Dazu gehört, dass Menschen Gemeinsamkeit, Nähe, Austausch brauchen. Sie wollen ein WIR sein. Facebook-Commercial Sie haben ganz eigenartige Rituale entwickelt, um sich dieses WIR zu konstituieren. Sie haben große Nationen gegründet, sie gehen zur Saalefront (den Halleschen Ultras), sie ...

2 Tafeln

Sonntag, September 2nd, 2012

[gallery link="file" columns="2"]

Freitag, Februar 25th, 2011

„Fantastisch, dass jeden Tag genau so viel in der Welt passiert, wie in eine Tageszeitung hineinpasst.“ Graf Bobby

Arme Ritter

Mittwoch, April 28th, 2010

auf dem Steghochhaus.

Nachtrag zu Dresden

Sonntag, März 7th, 2010

Da war doch am 13.2. diese Blockade und diese Menschenkette und eine gefloppte Nazidemo in Dresden. Traf ich doch einen Menschen, der einfach so, wie es sich gehört, mit halbem Ohr und halbem Auge die Nachrichten verfolgt. Der hatte gehört dass es in Dresden eine Menschenkette gab und die Nazis ...

Wissenskluft

Dienstag, September 9th, 2008

"Wenn der Informationszufluß von den Massenmedien in ein Sozialsystem wächst, tendieren die Bevölkerungssegmente mit höherem sozialökonomischen Status und / oder höherer formaler Bildung zu einer rascheren Aneignung dieser Information als die status- und bildungsniedrigeren Segmente, so daß die Kluft zwischen diesen Segmenten tendenziell zu statt abnimmt" (Tichenor, Donohue, Olien 1970Passt ...

Mensch, Welt und Fernsehen

Sonntag, August 24th, 2008

Georg Seeßlen wettert in konkret gegen die gebildeten Schlaumeier, die nicht verstehen können, warum so viele Leute auf ihrer Fernbedienung den Ausschaltknopf nicht finden können: Wenn aber nun das Fernsehen (vielleicht im Verbund mit der »Bildzeitung« und Frau Suhrbier von nebenan) das einzige Fenster zur Welt ist, das man öffnen kann? ...