Kant als religiöser Dogmatiker

Sonntag, März 13th, 2011

Da gibt es diesen bekannten Spruch aus der Kritik der praktischen Vernunft: Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir. ...

Enterprise und Kant

Mittwoch, März 9th, 2011

Im Zusammenhang mit dem Kategorischen Imperativ fielen mir letztens Spock und Data ein. Diese emotionsarmen, rein rational agierenden Figuren, die geschaffen wurden, um das Wechselspiel von knallharter Logik und irrationaler Emotionalität beim Menschen zu beleuchten. Diese beiden Herren sind möglicherweise recht gute Kantkarrikaturen.

Kategorischer Imperativ im 21. Jh.

Dienstag, März 8th, 2011

Mir fallen so Sachen ein wie: ökologischer Fußabdruck/Kohlendioxid-Ausstoß den Regenwald vernichtender Fleischkonsum gruselige Arbeitsverhältnisse tolerierender Billigkonsum Alles so Leichen im moralischen Keller von uns Erste-Welt-Menschen, die alle dem Kategorischen Imperativ widersprechen.

Aufklärung

Donnerstag, Februar 24th, 2011

Von wem stammt das Zitat und aus welcher Zeit: Wenn denn nun gefragt wird: leben wir jetzt in einem aufgeklärten Zeitalter? So ist die Antwort: nein, aber wohl in einem Zeitalter der Aufklärung. Daß die Menschen, wie die Sachen jetzt stehen, im Ganzen genommen, schon im Stande wären, oder darin auch ...

Propheteninvasion II

Mittwoch, Dezember 8th, 2010

Ich habe mich ja schonmal über das Thema aufgeregt. Und jetzt in der praktischen Philosophie geht das weiter. Einer nach dem andern begeistert sich für Euklidische Geometrie oder später die modernen Naturwissenschaften und kommt dann mit der ultimativen Ethikformel. Aristoteles lässt einfach so, geradezu axiomatisch, alle nach dem Guten streben. ...