Blog Archives

Ambivalenz

Freitag, Juni 7th, 2013

Dank an Halles Fluthelfer: Mein regionaler Ministerpräsident dankt für ein "Engagement, dass er so noch nicht erlebt hat." Eigentlich gruselig, dass er nicht weiß, wie seine Leute ticken und wohl in Vorurteilen über eine verdorbene Jugend gefangen ist. Meine Heimatzeitung feiert die Generation Gummistiefel: Weiter geht es ja schon seit Sonntagabend, als der ...

Landnahme

Mittwoch, Mai 8th, 2013

Im Dossier der Zeit Nr20/2013 "Die verführten Kinder" zum Thema Kinder und Werbung findet sich folgende Passage: Es ist erstaunlich: Der deutsche Staat schreibt den Kindern heute vor, dass sie Helme tragen, wenn sie sich auf ein Fahrrad setzen. Er bestimmt über die Türbreite in Kindergärten, damit auch alle Jungen und ...

Mein Landesfürst spricht

Sonntag, März 10th, 2013

Ist zwar schon eine Weile her. Aber die Fetischisierung der Arbeit und der DDR-Hass meines katholischen Ministerpräsidenten sind schon beachtlich: In unserem System zählen Arbeit und Leistung, wenn man nach vorne kommen will. Arbeit ist die Existenzgrundlage. ... Ich habe mal mein letztes Einkommen in der DDR umgerechnet, unter Einbeziehung von Miete, ...

Der Laternenanzünder

Freitag, Februar 15th, 2013

findet die Sympathie des kleinen Prinzen von de Saint-Exupéry: Es kann gut sein, dass dieser Mann ein bisschen verrückt ist. Doch ist er weniger verrückt als der König, der Eitle, der Geschäftsmann und der Säufer. Seine Arbeit hat wenigstens einen Sinn. Wenn er seine Laterne anzündet, so ist es, als setzte ...

Blutspende

Sonntag, Januar 6th, 2013

Ob so ein McDonald's Menü wohl Menschen, die Blut spenden eher anzieht oder abstößt. Mich hat diese Kombination leicht irritiert.

Das Boot ist voll

Samstag, Oktober 13th, 2012

Die MZ schmückte ihre Titelseite mit einer Karikatur, die mich arg an die Das-Boot-ist-voll-Polemik erinnerte. Wenn ich schlechte Laune habe, fällt mir gleich das Original ein: Überhaupt, was ist das für eine Überschrift "Bedrohung oder Chance"? Gibt es noch irgendetwas etwas anderes als Nützlichkeitserwägungen, wenn es um Menschen geht, die gerade ...

Der Turm

Freitag, Oktober 5th, 2012

Reingezappt in das TV-Event zum Tag der Deutschen Einheit. Just in dem Moment, als mal wieder in der staatlichen Gewalt am Ende der DDR geschwelgt wurde. Meine erste Assoziation: Als von diesem schrecklichen System zu Studium und Promotion gezwungenes Arbeiterkind habe ich erst lange nach der Wende Gummiknüppel und Pfefferspray fühlen ...

Friedrich & die Ausländerfeindlichkeit

Montag, Oktober 1st, 2012

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich: „Allen muss klar sein, dass wir uns als exportorientiertes Land Ausländerfeindlichkeit überhaupt nicht leisten können. Wenn wir unsere Waren überall in der Welt verkaufen wollen, müssen wir uns auch gegenüber an unserem Land interessierten Menschen offen zeigen.“ Also liebe Menschen mit Migrationshintergrund. Dass da keine ...

Demokratie II

Sonntag, September 30th, 2012

Gremliza kollert in seiner Oktoberkolumne gegen die bürgerliche Demokratie und verweist auf seine kritischen Vorgänger: Vor mir war Degenhardt: »Uns ist es nicht genug,/ in jedem vierten Jahr ein Kreuz zu malen./ Wir rechnen nach und nennen es Betrug,/ wenn es gar keine Wahl gibt bei den Wahlen«, vor Degenhardt war ...

Humankapital

Samstag, September 29th, 2012

Jeder öffentliche Euro mehr, mit dem gezielt Migrantenkinder betreut und geschult werden, ist eine hochrentable öffentliche Investition.  ... Der Staat erhält das Geld durch gesparte Sozialleistungen und zusätzlich kassierte Steuern doppelt und dreifach zurück. DIE ZEIT 27.9.2012 S.27 Würg. Ob das die Bedeutung von "sozial" in SPD ist?