Nicht mein Bier

25. August 2014 – 8:37

Oh je, ich scheine nicht zur Zielgruppe dieses Produkts zu gehören. Ich erinnere mich sehr wohl an tolle Tage und Nächte am Schreibtisch, damals im Lesesaal. Und weniger Philosophieren? Da fang’ ich gerade erst richtig an!

  1. 2 Responses to “Nicht mein Bier”

  2. Ich habe während meines Studiums auch viele Tage im Lesesaal der Deutschen Bücherei in Leipzig verbracht – und liebte diese Atmosphäre im Schein der smaragtgrünen Lampen zu Füßen hoch aufragender British-Encyclopedia-Gebirge… haaach lang ist´s her :-)

    By André on Aug 25, 2014

  3. Ja, das ist genau die heilige Atmosphäre, die ich meine. So ein Lesesaal hat schon was von Kirche. In der Kirche treten Gläubige einzeln oder allein in Zwiesprache mit Gott. Im Lesesaal trete ich lesend, denkend, in Kontemplation versunken in Zwiesprache mit den in Schrift geronnenen Gedanken der anderen. Und das ist etwas anderes als zu hause auf dem Klo oder Sofa zu schmökern.

    By KurtMelnik on Aug 25, 2014

Sorry, comments for this entry are closed at this time.