Was sind Philosophen

23. August 2011 – 18:39

Das, was die Menschen wissen oder glauben zu wissen, gleicht einem Haufen Tonscherben. Die Scherben scheinen irgendwie zusammenzupassen, so als gehörten sie zu einem ganzen Topf.
Die meisten Menschen haben eine ungefähre Vorstellung, wie der ganze Topf aussehenen könnte. Die fehlenden Scherben nennen viele Gott. Besonders runde Töpfe lassen sich formen, wenn nur Scherben genommen werden, die sehr gut zusammenpassen.
Es ist der Beruf des Philosophen aus den Scherben besonders vollständige und stabile Töpfe zu formen. Meist gibt es mehrere Möglichkeiten die vorhandenen Teile zu einem harmonischen Ganzen zu ergänzen.  Es scheint bis jetzt unklar, ob es jemals gelingen kann, sich auf eine Lösung des Puzzles zu einigen. Unterschiedliche Philosophen werfen sich gegenseitig die nur hypothetische Existenz der selbst hinzugefügten Teile vor.
Das Werk erfolgreicher Philosophen wird Teil des Scherbenhaufens. Deshalb benutzen unterschiedliche Kulturen unterschiedliche Töpfe.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.