Archive for the ‘kultur’ Category

Jesus der gewaltlose Anarchist

Donnerstag, September 19th, 2013

Buchvorstellung in der JungenWelt: Manche Theoretiker sehen auch in der Art, wie Jesus gegen die römische Besatzung und gegen die lokalen Machthaber seiner Zeit Widerstand geleistet, und welche Optionen er nicht in Betracht gezogen hat, einen Hinweis dafür, dass der Bezug zum Anarchismus legitim erscheint. Er weigerte sich, mit der römischen Besatzungsmacht ...

Das gesellschaftliche Leben als Spiel

Freitag, Oktober 26th, 2012

Spielen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Ethnologen berichten von ihren Forschungsreisen in die verbliebenen Jäger- und Sammlerkulturen in aller Welt immer wieder erstaunt von einem gemeinsamen Charakteristikum: »Es wird ganz viel gespielt«, sagt Gabriele Herzog-Schröder nach vielen Expeditionen zu den steinzeitlich lebenden Yanomami im Regenwald Brasiliens: »Jagd zum Beispiel wird als Spiel ...

Alles mit allem verwoben

Samstag, Oktober 13th, 2012

Eine Führung durch die diesjährige Werkleitz-Austellung. Die Schauburg. Ende des 19. Jahrhunderts als Fahrradhalle gebaut, später Kino, bis in die 60er Jahre. Heute eine Ruine. Eine Ruine, die ich trotz 30 Jahren Halle noch nicht kenne. Wir stehen oben auf dem Rang. Unten auf den Resten der Leinwand eine Installation. ...

Zscherben – Ein Dorf nimmt ab!

Sonntag, November 13th, 2011

Die Nachtkritik sagt zu dem Stück: Die Handlung parodiert die Gaga-Wirklichkeiten der so genannten Reality- und Gameshows à la "Dschungelcamp". Ein Privatsender namens Satt2 erwählt Zscherben zum Schauplatz für sein neues Format "Ein Dorf nimmt ab!". ... Sechs reichlich voluminöse Dörfler sollen vor laufender Kamera abspecken, wobei ...

Protect Me

Samstag, November 27th, 2010

Ich habe mir das Teil im Oktober in der Schaubühne angesehen. Natürlich war ich sackig über den eitlen Großstadtneurotikerscheiß, so ein Singlegedöns von Leuten ohne Kinder, aber mit Psychoanalytiker. So Leute, die sich in teuren Kreisen bewegen, wo ihnen die schrecklichen Bänker über den Weg laufen. Nabelschau. Sinnkrise. Aber he, ich ...

Die letzten Tage der Menschheit

Mittwoch, Oktober 27th, 2010

Da habe ich aber Glück gehabt, dass mir in Berlin "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus geboten wurden. Da weiß ich jetzt ein wenig von wem Gremliza & Co immer raunen, wo Ebermann&Trampert ihre Methode der Zitatencollage herhaben. Und die Inszenierung schlägt zornig den Bogen ins heute: So nebenbei ...

DNA

Freitag, Oktober 8th, 2010

ein Schauspiel von Dennis Kelly im neuen theater. So eine Jugendgang, denen beim Foltern ein Junge verreckt. Am Anfang fand ich das Stück dröge. Da war so eine klare Hierarchie - da der böse psychopathische Führer der Gruppe - dort die unterschiedlichen Arten von Untergebenen/Unterworfenen/Mitläufern. Dann wird es spannend. Die intelligenten Highschoolwänster ...

Leuchtcafé IDEAL in Leipzig-Lindenau

Mittwoch, Mai 26th, 2010

Leuchtcafé Hey, natürlich rollen sich einem verstockten Atheisten und Möchtergernlinken wie mir die Fußnägel hoch. Aber wenn ich ehrlich bin mehr im dogmengefesselten unterbewussteren Teil meiner Persönlichkeit als im freieren analytischen Verstand.

Blühende Landschaften

Mittwoch, Mai 12th, 2010

marodes.de

Existenzbeweis

Donnerstag, März 11th, 2010

Bei "A future without war" gibt es so eine Weltkarte mit lauter roten Punkten von Kulturen, die ohne Krieg auskommen. Ein schönes Gegengift gegen das "Der Mensch ist nun mal so."