Archive for the ‘politics’ Category

Bäume und Oligarchen

Freitag, Januar 31st, 2014

Da staunen wir über große Bäume. Ihre Geschichte, ihre Größe, ihr Alter,... Wenn die aktuelle Gesellschaft ein kapitalistischer Primärwald ist, der in Westeuropa und Amerika seit hunderten von Jahren ungestört wächst, dann sind die Baumriesen Familienclans und Großkonzerne.

Kollektive Identitäten

Donnerstag, Januar 30th, 2014

Sebastian Haunns referiert bei que(e)r_einsteigen: Warum handeln Menschen gemeinsam. Die üblichen Theorien sagen: gleiche Umstände → collective Behaviour gleiche Interessen → Marxismus Nützlichkeitserwägungen → rational choice Alle diese Theorien lassen sich empirisch nicht belegen. Und doch ist das gemeinsame Handeln von Menschen die Regel, obwohl die Gruppen oft sehr inhomogen sind. Sebastian Haunss untersucht dann ...

Kulturvolle Hirsche

Freitag, Januar 24th, 2014

Durchs Netz geistert die Geschichte von Hirschen, die 25 Jahre nach der Grenzöffnung immer noch nur bis zu der Stelle gehen, wo früher der Stacheldraht war. Bertrand Russell stellt in "Moral und Politik" fest: In allen menschlichen Gemeinwesen, die wir kennen, selbst in den primitivsten, gibt es moralische Überzeugungen und Gefühle. Manche ...

Gewerkschaften und Gemeinschaften

Samstag, Januar 18th, 2014

Es gibt aus den 50ern ein Büchlein von Frank Tannenbaum: Eine Philosophie der Arbeit. Darin heißt es: Die Trennung von Leben und Arbeit, die als Ursache vieler unserer Schwierigkeiten angesehen werden kann, wird vom Liberalismus widerspruchslos hingenommen. Das erklärt wohl auch, warum es nicht gelungen ist, eine unsere Zeit befriedigende Theorie ...

Guerilla IT & FoodCoops

Donnerstag, Dezember 19th, 2013

Da saßen so Leute aus dem ökologisch-kommunikativ-alternativen Milieu und Leute vom Terminal21 zusammen. Auf der einen Seite die IT-unbedarften Alternativen, die über jeden Krümel, den sie verspeisen nachdenken, die ...

Katzenjammer

Mittwoch, November 6th, 2013

Wenn Citygemeinschaft und LionsClub zum Lichterfest (verkaufsoffener Sonntag mit Feuerwerk) in Halle rufen, dann quillt der Marktplatz über vor Menschen. In Schneeberg mit 15.000 Einwohnern versammeln sich 800 oder 1.000 Leute um gegen die Unterbringung von Flüchtlingen zu protestieren. Wenn in Halle mit über 200.000 Einwohnern gegen Nazis demonstriert wird, dann sind ...

Moroland

Sonntag, November 3rd, 2013

Pünktlich zur Weihnachtszeit die zuckersüße Spendenwerbung von WorldVision im Briefkasten: Bei dem, was im grünen Kreis steht, musste ich sofort an das Moroland denken: "Für die Moro war die Lage so düster, wie sie überhaupt nur sein konnte. Das kleine Hirtenvolk vom Rande der Sahelzone, das seit Menschengedenken mit seinen Rindern von ...

Jesus der gewaltlose Anarchist

Donnerstag, September 19th, 2013

Buchvorstellung in der JungenWelt: Manche Theoretiker sehen auch in der Art, wie Jesus gegen die römische Besatzung und gegen die lokalen Machthaber seiner Zeit Widerstand geleistet, und welche Optionen er nicht in Betracht gezogen hat, einen Hinweis dafür, dass der Bezug zum Anarchismus legitim erscheint. Er weigerte sich, mit der römischen Besatzungsmacht ...

DIE WELT erklärt die Welt

Dienstag, August 20th, 2013

In einem Kommentar über Jeff Bezos und die Washington Post: Der neue "Post"-Eigentümer Jeff Bezos fasst in Worte, was schon die Triebkraft der industriellen Revolution gewesen ist. Die Menschen wollten damals Kunden werden statt Almosenempfänger. Heute wollen die Kunden Teilhaber werden, sie wollen Souveränität und Selbstbestimmung. Ach hat sich ...

Existenz

Sonntag, Juli 7th, 2013

In der Online-Version des Artikels steht, dass der Züchter um seine "wirtschaftliche Existenz" bangt. Wenn das Attribut "wirtschaftlich" weggelassen wird, passiert etwas dramatisches: Dann wird die Existenz, das Sein an sich mit wirtschaftlicher Existenz gleichgesetzt. Wer als Wirtschaftssubjekt versagt, existiert nicht mehr. Ganz so wie ein Bildchen bei den politischen ...